Naturpark Hindsgavl Dyrehave

Im Hirschpark gibt es viele Rot- und Damhirsche. Bei einem Spaziergang durch den Hirschpark kann man überall Hirsche grasen sehen. Die Hirsche sind wichtig für die Erhaltung der Natur und der offenen Landschaft in der Umgebung des Herrenhauses.

Februar-Mai:
Hirsche werfen jedes Jahr ihr Geweih (Wurfstangen) ab. Im Frühjahr wächst ein neues Geweih. In dieser Zeit kämpfen die Rehe oft mit ihren Vorderbeinen. Das neue Geweih wird jedes Jahr größer. Die Wurfstöcke sind Eigentum des Waldes. Wenn Sie eine Wurfstange finden, geben Sie sie im Naturzentrum ab.

Mai-Juni:
Während dieser Zeit werden Kälber geboren. In den ersten Tagen werden die Kälber im hohen Gras versteckt, bis sie schnell genug sind, um sich der Herde anzuschließen.

August:
Das Geweih des Hirsches ist ausgewachsen. Die schützende Haut – der Bast, der das wachsende Geweih umgeben hat – löst sich. Hirsche „fegen“ ihr Geweih gegen Bäume und Sträucher und „reinigen“ so das Geweih von der Haut.

September-Oktober:
Es ist Brunftzeit für Rotwild. Die Ebenen des Zoos sind der Schauplatz der meisten Brunftkämpfe. Die ausgewachsenen Hirsche errichten ein Brunftgebiet und verjagen andere Hirsche. Gleichzeitig versuchen sie, Hindernisse (Weibchen) in das Gebiet zu locken.

Oktober-November:
Es ist Paarungszeit für Damhirsche. Die größten und stärksten Hirsche versammeln sich auf einem gemeinsamen Brunftplatz in der Ebene. Jeder Hirsch verteidigt sein kleines Revier. Die Weibchen suchen den Brutplatz auf und wählen einen Partner.
November-April:

Rehe werden täglich an mehreren Stellen in Dyrehaven mit Heu, Hafer, Mais und Rote Beete gefüttert.

Planung Ihrer Reise

  • Karte für die Tour: hier.

Wegbeschreibung von Sct. Knudsborg: 20 km

Google-Karte

24 Minuten mit dem Auto

1h 2min auf dem Fahrrad

Zu Fuß

Hirsche